MENÜ

Vita

Jakob Schmidt (Kursleitung / Streicher / Kammermusik - aus München)
Vita folgt.

Alessandra Gentile (Klavier / Kammermusik - aus Perugia/Italien)
Im Jahre 1987 absolvierte sie ihr Studium am Konservatorium ihrer Heimatstadt in der Klasse von Annarosa Taddei mit Auszeichnung. Nahm Unterricht bei der französischen Pianistin Muriel Chemin Gyorgi Sandor (Rom), Joaquinn Achucarro (Florenz), Andrei Jasinski (Salzburg), Anatol Ugorski und bei Alexander Lonquich in Florenz.
In den Jahren 1991-93 absolvierte Sie ein Aufbaustudium an der Hochschule für Musik in München bei Prof. Gerhard Oppitz. Assistierte anschließend in seiner Klasse und unterrichtete selbst an der Münchner Musikhochschule.
Seit 1988 folgenten zahlreiche Auftritte mit verschiedenen Kammermusik-Ensembles bei Festivals wie dem "Todi-Festival" oder "I concerti dei Foro Italico" in Rom. Als Solisten spielte sie mit den "Wiener Sinfonietta", "Philharmonischen Orchester Bad Reichenhall", "Münchner Symphoniker und dem philharmonischen Orchester der Stadt Regensburg. Rundfunkaufnahmen für die RAI/ Italien, den Bayerischen und den Hessischen Rundfunk folgenten. Auch entwickelte Sie eine intensive Zusammenarbeit mit den zeitgenössischen Komponisten wie Peter Wittrich, Rodion Shchedrin, Fabrizio de Rossi Re, Luca Lombardi und Claudio Ambrosini. Ebenso mit dem Hamburger Pianisten und Dirigenten Cord Garben. Gemeinsam spielten sie die Erstaufführungen an zwei Klaviere, von Franz Liszt und Hermann Behn/Richard Wagner. 2014 Gründung des Ensembles für moderne und zeitgenössische Musik „UmbraeSonorae“. Ein festes Duo bildet sie mit dem Flötisten Luciano Tristaino und dem Oboisten Christian Schmitt. CD-Einspielungen sind bei Rara Records, Limen Music und Brillant Classics erschienen.
Alessandra Gentile ist als Kammermusikprofessor an den Hochschulen von Cagliari, Fermo und Parma (Italien) tätig und Gastdozent bei verschieden deutschen Hochschulen und Akademien.

Dr. Zoltán Kovács (Klarinette / Holzbläser / Kammermusik - aus Trossingen)
Vita folgt.

Christian Reif (Flöte / Kammermusik - aus Würzburg)
Vita folgt.

Tim Vogler (Violine / Kammermusik - Vogler Quartett)
Tim Vogler wurde in Berlin geboren. Violinstudium an der Hochschule für Musik  „Hanns Eisler“ Berlin.  Preise bei mehreren nationalen und internationalen Wettbewerben. Gründung des Vogler Quartettes 1985 und seitdem dessen  1.Geiger. Studium in Berlin und Cincinnati. Voglers wichtigste Mentoren waren Eberhard Feltz,  Sándor Végh, Walter Levin,  György Kurtág, Menahem Pressler  und Hedi Gigler. Seit 1987 intensive internationale Konzerttätigkeit in Europa, USA und Japan mit dem Vogler Quartett.  Unzählige Rundfunk und CD-Produktionen. Künstlerischer Leiter der "Kammermusiktage Homburg" , des  "Drumcliffe  Music Festivals" in Sligo (Irland) Irland und der „Nordhessischen Kindermusiktage“ Kassel. Diverse Meisterkurse für Kammermusik, so bei der  "Jeunesses  Musicales" in Weikersheim, der "Internationalen Sommerakademie Niedersachsen" im Kloster Frenswegen, der "Villa Musica  Rheinland Pfalz",  in Toronto, Cincinnati, Calgary, Dallas und Riga.
2013 wurde Tim Vogler eingeladen,  an der “McGill International String Quartet Academy” zu unterrichten und zu spielen. Jurymitglied bei den Wettbewerben für Streichquartett in Bordeaux, Trondheim und Banff. Lehrtätigkeit an der Hochschule „Hanns Eisler“ Berlin, Gastprofessur für Violine an der Hochschule für Musik Detmold.
2007-2012 Professor für Streichquartett und Kammermusik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Seit 2012 International Visiting Artist an der "Royal Irish Academy of Music" in Dublin.
2015 Lehrauftrag für Kammermusik an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” Berlin

 

 

 

 


Alessandra Gentile

 

 

 

 

 


Tim Vogler

Newsletter abonnieren